Zu Gast an der Tafel der Götter

Entdecken der lokalen kretischen Küche
09.10. - 16.10.2020

Transfer und Begrüßung im Hotel

Essen und Kochen spielen auf Kreta eine große Rolle, in diesen Tagen führe ich euch zu den Töpfen, die ich besonders liebe. Wir wohnen in einem kleinen familiengeführten Hotel mit grandiosem Weitblick in die Bucht von ­Georgopolis. Schon das Frühstück nehmen wir unterwegs ein. Dies kann feines Fenchelküchlein oder ­Bougatza in Chania sein aber auch ein kräftiger Stockfisch in einer Kantina am Strand.

Im Mittelpunkt der fünf kulinarisch geprägten ­Tagesausflüge stehen zahlreiche Verkostungen, sowie das Gespräch mit ­Köchen und Erzeugern.

Der Weg führt nach Chania in die Markthalle und an die Südküste ins Botano Gewürzparadies von Herrn Jannis in Kouses, wir kehren ein in Kamilari, wo uns ein anderer ­Jannis nach „großem oder kleinem Hunger“ fragt und ­serviert, bis wir satt sind, denn eine Speisekarte gibt es nicht.

Im Hinterland von Heraklion entdecken wir in Voni den ­kretischen Whisky auf Rakibasis und besuchen im ­Hafen den urigen Treff der Berufsfischer – frischer geht Fisch nicht!

In den Bergen des Apokoronas erleben wir in Drakona wie in archaischen Tontöpfen und auf offenem Feuer ­gekocht wird. Der engagierte Besitzer hat sich der Slowfood Bewegung verschrieben und führt uns in die Gärten, in denen er sein Gemüse zieht. In Chiliomoudi öffnet sich eine Tavernenküche für uns, und wir erleben, wie Weinblätter und Kalitsounia­teigtaschen richtig gefüllt und gerollt werden und können selber mittun. Abgerundet wird die Fahrt mit eingestreuten „Kultur-Leckerbissen“ – während das Essen gart ­erkunden wir die Nachbarschaft, sind z.B. auf einen Raki zu Gast beim Glockenmacher Vassili und sehen den prächtigen Schmuck der Schafe aus der Nähe.

Diese Fahrt richtig sich an alle die das Authentische mögen, keine Angst vor Kalorien haben und Inspirationen für das ­eigene Kochen suchen. Kali Orexi!

Transfer zum Flughafen, Heimreise